So können Sie mitmachen!

Videoworkshop mit Jilet Ayse zum Weltmädchentag

30. August 2014. Heute ist  ein besonderer Tag im Mädchen-Kultur-Treff Dünja. Es geht um den Weltmädchentag. Was ist überhaupt der Weltmädchentag und was wird in diesem Jahr thematisiert? Kurz und knapp: Der Weltmädchentag ist ein Tag der Mädchen aus jeder Kultur und Religion. Das Thema des diesjährigen Weltmächentages ist „Mädchen gegen Ausgrenzung“.

weltmaedchentag-250

Mädchen aus den Treffs Dünja, Mädea und Towanda versammeln sich, um mit der türkischen Komödiantin Idil Baydar (Jilet Ayse) einen Videodreh zu machen.  Um 13 Uhr trudeln alle Mädchen so allmählich ein und auch Jilet Ayse. Wir empfangen sie mit einem vorbereiteten Brunch. Die Stimmung ist, wie zu erwarten, recht herzlich und warm. Alle Mädchen verstehen sich auf Anhieb gut, warum auch nicht? Es sind 15 Mädchen aus verschieden Kulturen mit einem Ziel. Keine Ausgrenzung mehr. Schnell beginnen wir mit dem Brainstorming und sammeln Ideen, was wir zu dem Weltmädchentag leisten können. Klar war von Anfang an, wir reden von keiner 08/15 Nummer.

Wir fangen an gute Ideen zu sammeln und sie im Kopf zu einem Gesamtkunstwerk zu formen, dabei fällt positiv auf, dass sich tatsächlich alle Mädchen einig sind. In Anbetracht, dass wir 15 ganz verschiedene Mädchen sind, ist das schon mal eine phänomenale Leistung (HAHAHAHAHA). Wir beschließen nun einen Trailer ganz im Zeichen des Themas zu kreieren. Was er im speziellen beinhaltet, bleibt vorerst noch ein Geheimnis. So neigt sich der erste Tag dem Ende zu und der nächste wird mit Spannung und Euphorie erwartet.

31. August 2014. Die Dreharbeiten sind in vollem Gang, wobei nicht nur Fleiß und Disziplin, sondern vor allem Spaß eine Rolle spielt. Schnell sind die Aufgaben, wie Kameraführung, die Besetzung, Kostüme und die Regie verteilt. Jedes Mädchen ist voll in ihrem Element. Es ist uns ein besonderes Anliegen, dass die einzelnen Szenen von den Mädchen selbst aufgenommen werden. Nacheinander ist eine Szene nach der anderen abgedreht. Auch hinter den Kulissen, arbeiten einige Mädchen an einer weiteren Idee, die sie am Weltmädchentag präsentieren können. Die Schnitte sind unerwartet schnell im Kasten. Schließlich können wir die Projekttage entspannt ausklingeln lassen und uns vorerst die gedrehten Szenen anschauen. Die Mädchen amüsieren sich bei dem Anblick, sich selbst in anderen Rollen wieder zu finden und strahlen vor allem ihren Stolz auf das vollendete Werk aus. Auch wenn der Workshop nun zu Ende geht, können die 15 Mädchen stolz darauf sein, was sie in den zwei Tagen erreicht haben: einen eigenen Trailer zu erstellen. Jilet Ayse hat den Mädchen eins gelehrt, es spielt keine Rolle, woher du kommst, sondern was du damit machst und dass wir vor allem als junge heranwachsende Frauen zusammenhalten müssen. Hiermit wollen wir uns im Namen aller Mädchen recht herzlich bei Jilet Ayse bedanken, dass sie sich die Zeit genommen hat uns bei dem Projekt zu unterstützen. Gemeinsam sind wir stark – We are One !

Der Weltmädchentag findet am 10. Oktober 2014 im Haus der Jugend von 15 – 21 Uhr statt.

Der bei diesem Videoworkshop entstandene Trailer ist auf der Facebookseite von Dünja zu finden.

Text: Alisa Dobrunaj (Teilnehmerin des Workshops und Praktikantin bei Dünja)

Ansprechpartnerin:
Marietta Heuck, Mädchen-Kultur-Treff Dünja, Jagowstraße 12, 10555 Berlin, Tel: 030 39105898

Nachtrag:
Dünja in der Zeitung Mittendrin

2 Kommentare auf "Videoworkshop mit Jilet Ayse zum Weltmädchentag"

  1. 1
  2. 2
    Zeitungsleser says:

    Theaterprojekt mit geflüchteten Mädchen „Alice im Wunderland“:
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/junge-fluechtlinge-auf-der-buehne-abschiebung-nach-der-theaterpremiere/12608012.html

Schreibe einen Kommentar

Beachte bitte die Netiquette!