So können Sie mitmachen!

Der Fritz-Schloß-Park im Schnee

Schnee in Moabit ist am schönsten in den Grünanlagen, wo die Autos die weiße Pracht noch nicht in braun-schwarzen Matsch verwandelt haben. Hier leuchtet alles in hellem Weiß. Die Ecken und Kanten tragen runde Hauben. Die Welt scheint sich ein wenig langsamer zu drehen als sonst. Es ist stiller, alle Geräusche gedämpft.

Doch einen Ort gibt es, an dem das Leben tobt: die Rodelbahn im Fritz-Schloß-Park. Unbändig und voller Kraft ist hier die Jugend in Aktion. Familien, Kinder, Jugendliche, alle tummeln sich im Schnee, flitzen mit ihren Schlitten die großen Rodelbahn und kleinere Hänge oder einfach die Wege hinunter. Beim Start gibt es Gedrängel. Lange Schlangen der Anstehenden. Und dann müssen alle wieder nach oben laufen. Also vielleicht doch eine kleine Schneeballschlacht einschieben oder einen Schneemann bauen? Winterspaß pur. Der Schnee ist für alle da. Jetzt fehlt nur noch die Sonne, die Anfang des letzten Jahres die Winterlandschaft verzauberte.

Fotos 2010 von Jürgen Schwenzel

Anstehen am StartDer StartViel Betrieb auf der BahnSpaß machts!unten angekommenund schnell wieder hoch

Fotos 2009 von Susanne Torka


10 Kommentare auf "Der Fritz-Schloß-Park im Schnee"

  1. 1
    Walter Hanemann says:

    Schöne Photos aus einem schönen Winter!

  2. 2
    Hartmut Eschenburg says:

    Ach hätten wir doch länger Schnee, deckt er doch den Dreck zu, den viele Mitbürger hinterlassen und den der Senat und das Bezirksamt als Auftraggeber und die BSR als Auftragnehmer sonst nicht regelmäßig von den Straßen kriegen.

  3. 3
    Rané says:

    So schön Schnee und Eis auch in Parks sind, doch Schlittschuhlaufen und Eisstockschiessen auf Moabits Bürgersteigen ist wohl nicht so prickelnd. Ehe man den vielleicht tödlichen Sturz eines älteren Mitbürgers zu beklagen hat, sollte man doch das Ordnungsamt in Mitte anrufen:

    030/ 9018-22566
    030/ 9018-22567
    030/ 9018-22568
    030/ 9018-22569

    Es ermittelt Eigentümer bzw. Winterdienst und setzt eine kurze Frist. Dann wird die BSR beauftragt.

  4. 4
    R@lf says:

    Wie wärs denn mal mit ner NACHTRODELPARTY für Erwachsene mit Glühwein und Punsch? Bin jetzt ein paar mal mitten in der Nacht durch den Park und es war total hell durch den Schnee. Mit paar Wind-Kerzen oder Fackeln würds fast romantisch!
    Hat jemand Lust und Power so nen Abend zu organisieren? Vielleicht klappts ja noch vor dem großen Tauwetter.
    Übrigens: wer keinen Schlitten hat – ich hab im TV gesehen, daß es auch ganz prima auf nem großen Plastiksack klappt! Je nach Schneehöhe vielleicht den Hosenboden polstern…
    Oder als Billiglösung n Schlauch vom Autoreifen.

    Als ich kürzlich in Wessiland auf dem Land war und im Schnee auf Feldwegen spazieren ging, kamen auf einmal zwei Trecker mit Karacho an mir vorbei und hinter jedem hing an einem Abschleppseil in einer Schneewolke ein großer alter Reifen in dem jemand mit Sturzhelm und Schneebrille saß. Das war ne Gaudi! Leider waren die Jungs so schnell verschwunden, daß ich meine Kamera nicht mehr zücken konnte…

  5. 5
    doa21 says:

    also ich wäre dabei R@lf! Sag an wann!!!

  6. 6
    R@lf says:

    Tscha, doa21, jetz isses zu naß …
    Müssenwa nochma abwarten ob der WINTER nochmal weiß zurückkommt oder obs weiter schmuddelt.
    Too much MATSCH – und morgen isses sicher ne Eispiste – soll bis zu 7° minus werden, die Nacht.
    Der Winter soll uns nach den Orakeln ja noch länger erhalten bleiben. Also abwarten und Jagertee trinken!

    Paßt auf Eure Haxen auf: ich hab mir vor 25 Jahren auf nassem, spiegelblanken Eis bei nem einfachen kleinen Ausrutscher nen doppelten Spiralbruch am rechten Unterschenkel eingefangen und war rund n Jahr lahmgelegt! Schmerzen tuts ab und zu immer noch.
    Darum lauf ich jetzt lieber mit untergeschnallten Spikes – ne gute Investition. Damit ist auch besser und schneller vorankommen.

    Auch wegen meiner eigenen miesen Erfahrung schließe ich mich Rané an in der Aufforderung das Ordnungsamt anzurufen (Nummern siehe oben), wenn Eis und Schnee nicht geräumt bzw. bestreut werden! Junge Leute erholen sich meist, aber alte können Totalpflegefälle werden oder sich den Hals brechen.

  7. 7
    Rudolf Blais says:

    Bescheidene Winterangebote in Berlin

    Auf der Internetseite http://www.berlin.de und in einigen Zeitungen, u.a. in der Berliner Morgenpost am 10.1.2010 wurden einige Angebote, Möglichkeiten, Ausflugsvorschläge von Wintersport in Berlin vorgestellt. Neben einer Liste der Berliner Rodel- und Eisbahnen (in http://www.berlin.de) gibt es auch die Möglichkeit von Langlaufski im Grunewald. Maschinell gespurte Loipen gibt es dort noch nicht.
    Der Berliner Skiclub bietet kostenlose geführte Langlauftouren in Berlin an (auch für Nichtmitglieder). Termine (meistens Sa/So vormittags,), Treffpunkte (öfters Schmetterlingsplatz am S-Bhf Grunewald) in http://www.skiclubberlin.de (Langlaufski mitbringen!).
    Am Teufelsberg im Grunewald gibt es einen Ski-Abfahrtshang aber ohne Infrasstruktur wie in üblichen Mittelgebirgsskigebieten z.B. Skilift, Pistenwalze usw.. Skifahrer müssen selbst den Hang hochlaufen. Die zukünftige Nutzung des ehm. alliierten Geländes auf dem Teufelsberg ist weiter ungeklärt.
    In Folge der viel zu milden und schneearmen Winter seit 1987/88 in Berlin ist der Wintersport in Berlin etwas in Vergessenheit geraten, da es höchsten mal für einzelne Tage oder einzelne Wochen für Wintersport relevante Schneehöhen von 15-20 cm gab. In http://www.wetteronline.de gibt es nicht nur ausführliche Information zum Wetter auf der ganzen Welt, sondern auch eine Vielzahl von Fotosammlungen von diesem Winter in Deutschland. Eigenen Beobachtungen vom 7.2.2010 zu Folge hat das dreitägige leichte Tauwetter der letzten Woche die guten Schneeverhältnisse in Berliner Ausflugsgebieten unbedeutend beeinträchtigt. In Berlin liegen zwischen 20 cm (Wetterstation Berlin Tegel) und 30 cm Schnee (am Stadtrand/Grunewald) und bis zum 21.2.2010 ist kaltes Wetter vorhergesagt, so dass die Zeit noch für viele Ausflüge und Touren genutzt werden kann. Auch auf den zugefrorenen Seen liegen 5 bis 10 cm Schnee, auf dem Schlachtensee waren gestern viele Wanderer und auch Schlittschuhläufer. Sollten die Winter in den nächsten Jahren öfters ähnlich dem des derzeitigen werden (kann niemand vorhersagen) sollte die Möglichkeit für zukünftige verbesserte Angebote und Möglichkeiten für Winternaherholung in Berlin genutzt werden.

    Rudolf Blais

  8. 8
    Susanne Torka says:

    Danke für die Tipps und Hinweise Rudi,
    leichter zu finden, wenn die Seiten direkt eingegeben werden,
    z.B. Eisbahnen: http://www.berlin.de/orte/eisbahnen/
    Hinweise der Wasserschutzpolizei zu Eis auf Seen:
    http://www.berlin.de/polizei/wir-ueber-uns/struktur/dirza/eiswarnundrettungsdienst.html
    Rodelbahnen: http://www.berlin.de/orte/rodelbahnen/
    Ich habe gehört, dass der Fläming-Skate super für Langlauf geeignet ist:
    http://www.flaeming-skate.de/index.php?c2VyZWRrYQ===WTBkb01HSlhkM1ppUjJ4NlpFZFZkbFV6VW5sYVYwNXlXbGMwUFE9PQ==&WW0xR01nPT0==VFhjOVBRPT0=&lang=

  9. 9
    Redaktion says:

    Der nächste Winter kommt bestimmt, deshalb sammelt der Kubu schon mal Schlitten, die kostenlos an Kinder, die keine haben, ausgeliehen werden sollen. Auch alte oder defekte Schlitten können abgegeben werden an jedem mo, di, do, fr von 13:00 – 19:00 Uhr im Kubu oder auch von 11:00 – 18:00 Uhr (außer montags) an der Minigolfanlage Rathenowerstraße /Ecke Turmstraße:
    http://www.moabitonline.de/wp-content/uploads/2011/10/Schlittensammlung.pdf

  10. 10
    Netzgucker says:

    Scheint so, als ob der nächste richtige Schnee-Winter doch einige Zeit hat auf sich warten lassen. Den Kubu gibt es nicht mehr, ob die gesammelten Schlitten irgendwo für das Familienzentrum oder den Zille-Klub aufgehoben wurden, wäre mal interessant zu erfahren. Jetzt könnte man sie brauchen, mal sehen, für wie lange die weiße Pracht hält.
    Eine neue Rodelkarte für Berlin findet sich hier, z.B. für diejenigen, die mal nicht nur vor der Haustür rodeln wollen:
    https://www.locafox.de/magazin/rodeln-in-berlin
    Aber die Liste bei Berlin.de tut’s auch:
    http://www.berlin.de/special/sport-und-fitness/freizeitsport/rodelbahnen/

Schreibe einen Kommentar

Beachte bitte die Netiquette!