So können Sie mitmachen!

Gegen Nazi-Demo in Moabit!

Am vergangenen Montag zogen gegen 20 Uhr rund hundert Rechtsradikale durch den Moabiter Kiez. Die „Bärgida“-Demonstration, die seit dem Dezember wöchentlich vom Hauptbahnhof nach Mitte zog, schwenkt nun offenbar in Wohngebiete um. Schon am Montag vergangener Woche liefen die Rechtsextremisten durch das Viertel rund um die Paul- und Lüneburger Straße. Diesmal jedoch marschierten sie durch die Wilsnacker, Birkenstraße, Bremer Straße, um an der Heilandskirche ihre Abschlusskundgebung abzuhalten. Ihr Bekenntnis „von der Maas bis an die Memel“ wundert nicht, immerhin wurde die Demonstration angeführt vom NPD-Landesvorsitzenden Schmidtke, mehrere Ordner gehören der militanten Neonaziszene an. Während ihres Marschs durch den Kiez skandierten die Rechtsextremisten rassistische Parolen, die aber von der begleitenden Polizei nicht verhindert wurden. Stattdessen griffen die Beamten ein, wenn sich Protestierer gegen die Demo wandten. An der Kreuzung zur Wilhelmshavener Straße gingen mehrere Polizisten gegen eine Frau vor, die ein Schild mit „Fuck you“ in die Luft hielt. Ihre Begründung war, sie könnte die Nazis damit provozieren.

Insgesamt war es sehr erfreulich, dass sich viele Passanten und Leute aus den Häusern lautstark gegen den Aufmarsch wandten. Leider wurde er damit aber nicht verhindert.
Es ist unerträglich, wenn diese Demonstrationen künftig öfters durch den Kiez führen würden. Aus diesem Anlass sollte man sich für den nächsten Montag darauf vorbereiten, dagegen vorzugehen. Möglich wären. Spontane Sitzblockaden auf dem Weg könnten den geregelten Ablauf der Demo beenden oder auch, dass man ihnen mit vielen Leuten direkt auf die Pelle rückt. Dabei denke ich nicht an Gewalt, sondern um eindeutiges Verhalten wie das Hochhalten vorbereiteter Transparente und um Sprechchöre.

Um das zu erreichen, ist eine größere Anzahl von Leuten nötig. Deshalb rufen mehrere Initiativen dazu auf, sich am Montag ab 17.00 Uhr an der Kreuzung Stromstraße/Alt-Moabit zu einer Mahnwache zu treffen. Um 18.00 Uhr soll dann eine Demonstration stattfinden, in Richtung Bärgida-Aufmarsch. Falls die Rechtsextremisten eine andere Route wählen, werden wir das mitkriegen und uns entsprechend verhalten.

Informationen zur Mobilisierung:
www.facebook.com/events/1414756655517235/

2 Kommentare auf "Gegen Nazi-Demo in Moabit!"

  1. 1
    caro says:

    Kann man das kleine Plakat zum Ausdrucken und Aufhängen irgendwo runterlasen?

  2. 2
    Susanne Torka says:

    Super, wenn das viele aushängen!
    Hier bei der Veranstaltungsankündigung kann man das Plakat in schwarz-weiß zum ausdrucken herunterladen (die bunte Version einfach anklicken):
    http://www.moabitonline.de/events-2?event_id=16051
    http://www.moabitonline.de/wp-content/uploads/2015/06/plakat_schwarz-weiss.jpg

    jetzt immer Montags? mehr Infos:
    https://www.facebook.com/NoBergida
    http://nobaergida.blogspot.de/

Schreibe einen Kommentar

Beachte bitte die Netiquette!