So können Sie mitmachen!

Neuer Interessent für die Brauerei

Noch ist also nichts entschieden: Nach den Querelen um die neue Nutzung der Schultheiß-Brauerei in der Stromstraße inkl. Neubau eines Einkaufscenters gibt es nun einen neuen Interessenten. Der bisherige Investor HLG hat derzeit beim Bezirksamt schlechte Karten, weil er Teile der denkmalgeschützten Gebäude abreißen will, um dort sein Center zu bauen. Anders die neuen Interessenten, Ebhardt & Tietjen aus Hamburg, die in Berlin bereits ein vergleichbares Objekt betreiben. Die Höfe am Südstern wurden 2004 saniert und dann einer gemischten Nutzung aus Gewerbe, Handel und Kultur zugeführt. Dasselbe planen sie für die Stromstraße, was für die Brauerei und für Moabit allgemein sicher die bessere Lösung wäre.
Allerdings hat HLG noch bis Ende Oktober das Vorkaufsrecht, bis dahin müssten sie jedoch ihre Planung ändern. Ihre derzeitigen Vorstellungen sind laut Mittes Baustadtrat Gothe „nicht genehmigungsfähig“. Von der Entscheidung völlig unabhängig ist übrigens der Bau des C&A-Kaufhauses an der Ecke Turm-/Stromstraße. Dieses Haus soll – ebenfalls von der HLG – auf jeden Fall errichtet werden.

4 Kommentare auf "Neuer Interessent für die Brauerei"

  1. 1
    Dr. Ice says:

    Hoffen wir auf die Lösung der Hamburger. Eine denkmalgerechte Sanierung halte ich für das Beste.

  2. 2
    Neptun says:

    dieser bericht ist leider vom 26. Juli 2007 und sehr veraltet.
    kennt jemand hier ein paar updates posten?

    dank vorab und Gruß an alle moabieter. 😉

  3. 3
    Susanne Torka says:

    Der neueste Artikel zum Schultheißgelände war eigentlich dieser hier, als der Bebauungsplan ausgelegt wurde:
    http://www.moabitonline.de/380
    Aber das ist auch schon wieder 2 1/2 Jahre her. Und der dort vorgelegte Plan ist nicht mehr aktuell.
    Viel wurde noch mit dem Denkmalschutz verhandelt. Eine zum Abriss vorgesehene Halle soll jetzt stehen bleiben, die Ladestraße nicht als Mall überdacht werden, auch etwas weniger Parkplätze, wenn ich mich richtig erinnere. Der Investor hat sich von den Architekten getrennt usw. Dann gab es Gerüchte, dass der Investor zur Zeit das Geld nicht habe usw. … Nachdem im September 2008 die Berliner Zeitung meldete, dass ein Kompromiss zwischen Denkmalschutz und Investor erreicht worden sei, ist es still um die neuen Pläne geworden, auf die ich auch mal gespannt bin.

  4. 4
    Redaktion says:

    Die Debatte zu Schultheiß bitte lieber unter dem neuesten Artikel weiterführen!
    http://www.moabitonline.de/380