So können Sie mitmachen!

Wer bekommt 2016 den Klara-Franke-Preis für gute Nachbarschaft?

Der Verbund für Nachbarschaft und Selbsthilfe Moabit lobt in unregelmäßigen Abständen (2014, 2011, 2009, …) den Klara-Franke-Preis aus. 2016 ist es wieder so weit. Benannt ist er nach Klara Franke (1911-1995), der Kiezmutter der Lehrter Straße, die sich unermüdlich für ihre Nachbarinnen und Nachbarn, für jung und alt, eingesetzt hat.

Zum zehnten Mal sollen mit diesem Preis Menschen aus Moabit geehrt werden, die sich freiwillig für ihren Stadtteil engagieren. Der Preis geht an Menschen, die in Moabit leben und sich für unseren Stadtteil und seine Bewohnerinnen und Bewohner einsetzen. Dabei stehen benachteiligte Gruppen, soziale Zwecke, aktives Kiezleben und gute Nachbarschaft im Mittelpunkt. Denn manchmal verbessern schon kleine Ideen die Lebensbedingungen im Stadtteil. klara-300

Vorschläge können mit einer kurzen Begründung eingereicht werden beim Verein für eine billige Prachtstraße – Lehrter Straße, c/o B-Laden, Lehrter Straße 27-30, 10557 Berlin, Tel. 397 52 38, mail: b-laden[at]lehrter-strasse-berlin[.]net
Einsendeschluss ist der 31. Januar 2016.

Der Preis selbst ist eher eine symbolische Anerkennung, persönlich abgestimmt auf den Preisträger bzw. die Preisträgerin.

Die Jury besteht aus Ingrid Thorius, der Tochter Klara Frankes, als Schirmfrau (ein Interview mit ihr in Englisch), und aus Ehrenamtlichen der Mitgliedsvereine des Verbundes für Nachbarschaft und Selbsthilfe Moabit. Das sind der Moabiter Ratschlag e.V., die Selbsthilfe-, Kontakt- und Beratungsstelle SHK, das K3 – Kiez-Kids-Klub, das SOS-Kinderdorf Moabit, das Zille-Haus mit dem Familienzentrum Moabit Ost und der Verein für eine billige Prachtstraße – Lehrter Straße e.V.

Die Preisverleihung findet am 6. März 2016 um 15 Uhr in der Kunststätte Dorothea – Dorotheenstädtische Buchhandlung in der Turmstraße 5 statt. Es gibt Kaffee und Kuchen (gegen Spende) und auch ein kleines Kulturprogramm.

Mehr Informationen zu Klara Franke und den früheren Preisträgern und Preisträgerinnen unter: www.lehrter-strasse-berlin.net/klara-franke

2 Kommentare auf "Wer bekommt 2016 den Klara-Franke-Preis für gute Nachbarschaft?"

  1. 1
    Moa sagt:

    Ich schlage vor
    Laslo Hubert – er versuchte ehrenamtlich das Lageso Chaos zu ordnen.War dort Tage und Nächte im Einsatz Leider wurde er bei Ehrungen oder sonstigen Auszeichnungen bisher übersehen obwohl er der Organisationskopf zu sein schien.
    Er arbeitete m.E. wirklich 100% ehrenamtlich ohne Aufwandsentschädigung oder sonstige Boni

    2.Die Redaktion von moabitonline seit Jahren Top Arbeit

    Wichtig ist m.E. !!das drin ist was draufsteht also ein Ehrenamtlicher der tatsächlich ehrenamtlich arbeitet = ohne jedwede Vergütung für diese Arbeit

  2. 2
    Susanne Torka sagt:

    Bitte die Vorschläge mit ein bisschen ausführlicherer Begründung bei der angegebenen Mailadresse einreichen. Es werden ja Ehrenamtliche aus den Vereinen zusammensitzen, die nicht unbedingt die Vorgeschlagenen kennen. Also spielt die Begründung: „Wer hat was, wie lange oder wie oft gemacht“ schon auch eine Rolle.

Schreibe einen Kommentar

Beachte bitte die Netiquette!