So können Sie mitmachen!

Kunstfestival Ortstermin 2016 »Flucht und Identität«

Grafik Ortstermin2016Am ersten Juni-Wochenende, vom 3.-5. Juni, findet wieder das beliebte alljährliche Kunstfestival »Ortstermin« statt, an dem auch dieses Jahr wieder zahlreiche Künstler und Ausstellungsorte teilnehmen. Für dieses Jahr hatte der das Kunstfestival organisierende Veranstalter, der Kunstverein Tiergarten e.V. als Thema »Flucht und Identität« vorgegeben. Und auch dieses Jahr ist die Resonanz von Künstler*innen und gastgebenden Orten sehr gut: Mehr als 100 Künstlerinnen und Künstler stellen ihre Gedanken und Ideen zum Thema Flucht und Identität zur Diskussion. Bei aller Emotionalität des Themas ist hier ein Stück Gelassenheit in der Sache gefordert, um eine Vielzahl von neuen und vielleicht unerwarteten Betrach­tungen und Ansätzen kennenzulernen. Die Künstlerinnen und Künstler laden ein und freuen sich, an vielen Orten in ganz Moabit mit den Besucher*innen zum Thema Flucht und Identität ins Gespräch zu kommen!

Neben Galerien und Läden wird auch dieses Jahr wieder Kunst im öffentlichen Raum zu sehen sein. Im Rahmen einer Ausschreibung wurden 10 Kunstprojekte von einer Jury für den öffentlichen Raum ausgewählt, die der Kunstverein Tiergarten unter dem verbindenden Titel »superurbanvillage« den Ortstermin Besucher*innen vorstellt.

Eröffnungen »Ortstermin 2016« 

Freitag, 3. Juni, 18 Uhr

Redebeiträge von

  • Sabine Weißler, Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt und Naturschutz

  • Dr. Claudia Beelitz, Vorsitzende Kunstverein Tiergarten

  • Christian Hamm, Kurator superurbanvillage, 10 Kunstprojekte im öffentlichen Raum zum Thema Flucht und Identität

Musik: Musikschule Fanny Hensel: Jugendband Room2L8 (Leitung: Manfred Wittlich)

Freitag, 3. Juni, 19 Uhr

  • Rundgang mit Dr. Ralf F. Hartmann, Direktor Kunstverein Tiergarten und Christian Hamm, Kurator der Ausstellung, zu den Standorten der Ausstellung »superurbanvillage« und

  • Eröffnungen von 25 weiteren Ausstellungen in ganz Moabit

Weitere Öffnungszeiten des Festivals sind Samstag, 4. Juni, von 14 bis 19 Uhr und Sonntag, 5. Juni, ebenfalls von 14 bis 19 Uhr, Einzelveranstaltungen finden auch zu anderen Uhrzeiten statt. Die Ausstellung »superurbanvillage« ist über das Ortstermin-Wochenende hinaus bis zum 19. Juni 2016 zu sehen. Auch andere Ausstellungsorte bieten teilweise weitere Zeiträume an.
Das Programm mit einer Karte der »Ortstermin 2016«-Veranstaltungs- bzw. Ausstellungsorte ist in gedruckter Form erhältlich bei der Galerie Nord – Kunstverein Tiergarten, Turmstraße 75 und an zahlreichen weiteren Orten in Moabit.

Thema des Ortstermin 2016 »Flucht und Identität« durch den Kunstverein Tiergarten

Die heftigen Diskussionen um das LaGeSo in Moabit sind momentan vorbei, die Balkanroute wurde geschlossen und die europäischen Länder haben sich für das Abschotten entschieden. Mittlerweile hat der Berliner Senat seine politische Verantwortung wahrgenommen und die nach wie vor unbekannten Gründe für die Missstände am LaGeSo zumindest zum Teil beseitigt. Dennoch bleibt das Thema Flucht und Geflüchtete im gelebten Alltag und in den Medien sehr aktuell. Eine neue politische Partei hat sich das Chaos des letzten Jahres zu Nutze gemacht und fährt erschreckende Wahlergebnisse ein. Viele sind schockiert darüber, dass auch wir uns nun mit einer weit rechts stehenden politischen Kraft in unseren Parlamenten auseinandersetzen müssen – ein Problem, das viele unserer europäischen Nachbarn schon lange haben.

Wie aber gehen Künstler*innen mit diesen Problemen um? Wie reagieren sie zum einen auf die Fragen von Flucht, Ausgrenzung, Rechtspopulismus, Hetze und Fremdenfeindlichkeit, wie entwickeln sie zum anderen aber vor allem Konzepte für Solidarität und Integration von Geflüchteten in unserer Gesellschaft?

Wie der Blick ins Festival-Programm zeigt, ist die künstlerische Perspektive auf Fragen von Flucht und Identität höchst vielfältig und erweitert den oft engen Fokus der Medien. Viele Künstler*innen haben ganz persönliche Erfahrungen mit dem Thema Flucht, die sie seit langem in ihrer künstlerischen Arbeit verhandeln. Einige arbeiten selbst mit Geflüchteten und wir erhalten erste Ergebnisse produktiver Kooperationen zwischen Künstler*innen und Neubürger*innen. Wiederum andere arbeiten aus der Distanz heraus an einer sachlichen Analyse mit künstlerischen Mitteln. Oft ist es gerade diese komplexe Beobachtungsgabe, die künstlerische Zugänge auszeichnet und neue Perspektiven auf das vermeintlich Bekannte eröffnet.

Ausstellung »superurbanvillage«
10 Kunstprojekte im öffentlichen Raum zum Thema Flucht und Identität

Mit »superurbanvillage« ist Moabit gemeint, das Land der Moabiter oder das Land der Geflüchteten: Zu Beginn des 18. Jahrhunderts siedelte der preußische König Friedrich Wilhelm I. hier französische Glaubens­flüchtlinge an, und obwohl die geplante Seiden­raupen­zucht auf Maulbeer­bäumen scheiterte, begann mit den Hugenotten eine erste dauerhafte und wirtschaftlich erfolgreiche Ansiedlung von Neubürger*innen in Moabit. Der Stadtteil war von Anbeginn eine Heimat für Geflüchtete und Migrant*innen und ist es noch heute.

Die 10 künstlerischen Positionen verhandeln das Thema Flucht und seine Bedeutung für die Betroffenen, wobei in einigen Arbeiten die Geflüchteten selbst zu Wort kommen. Deren Geschichten und Erfahrungen werden so zum Gegenstand der Kunst.

Die an »superurbanvillage« beteiligten Künstler*innen sind Matthias Beckmann, Urte Beyer, Albert Coers, Fernando Niño-Sánchez & Margarit Lehmann, Antonia Nordmann, Silke Panknin, Ariane Pauls, Pfelder, v.o.l.a. Berlin und Beate Maria Wörz.

2 Kommentare auf "Kunstfestival Ortstermin 2016 »Flucht und Identität«"

  1. 1
    Susanne Torka says:

    Der Termin für den Ortstermin 2017 steht: 30. Juni bis 2. Juli, für die Ausstellung und die Objekte im öffentlichen Raum bis 22. Juli. Das Thema ist Protest.
    Anmeldeformulare gibt es noch nicht, aber man kann sich ja schon mal Gedanken machen.
    http://www.kunstverein-tiergarten.de/?cat=projekt&id=14

  2. 2
    Susanne Torka says:

    Der Teilnahmeaufruf für 2017 ist jetzt unter der gleichen Adresse online:
    http://www.kunstverein-tiergarten.de/?cat=projekt&id=14

    Es gibt 3 Möglichkeiten mitzumachen:
    1. Kunstfestival im Bereich Moabit und Hansaviertel
    mit offenen Ateliers, Ausstellungen, Veranstaltungen am Samstag und Sonntag, den 1. und 2. Juli 2017, jeweils von 14 bis 19 Uhr sowie ggfs. einer Vernissage am Freitag, den 30.06.2017 ab 19 Uhr
    (Jede/Jeder kann teilnehmen) Weitere Infos zum Download
    http://www.kunstverein-tiergarten.de/upload/manuell/Info_Kunstfestival_Ortstermin_17_in_Berlin_Mitte.pdf

    2. Jurierte Ausstellung in der Galerie Nord zum Thema Protest vom 30.06. bis 29.07.2017
    (Teilnahme nur für Moabiter Künstler*innen) Weitere Infos zum Download
    http://www.kunstverein-tiergarten.de/upload/manuell/Info_Ausstellung_Protest_Galerie_Nord.pdf

    3. Jurierte Ausstellung im Stadtraum Moabit zum Thema Protest vom 30.06. bis 22.07.2017
    mit Großflächenplakaten im Format 18/1 (356 x 252 cm)
    (Teilnahme nur für Berliner Künstler*innen) Weitere Infos zum Download
    http://www.kunstverein-tiergarten.de/upload/manuell/Info_Ausstellung_Protest_Stadtraum_Moabit.pdf

Schreibe einen Kommentar

Beachte bitte die Netiquette!