So können Sie mitmachen!

Abriss und Neubau bei der Stadtmission

Das künftige „Evangelische Zentrum für Entwicklung und Diakonie“ soll auf dem Gelände des „Zentrums am Hauptbahnhof“ der Berliner Stadtmission entstehen. Dies bestätigte Rainer Lang, Pressesprecher von „Brot für die Welt“, MoabitOnline auf Nachfrage.

Das neue Zentrum für Entwicklung und Diakonie soll aus der Fusion von Diakonischem Werk der Evangelischen Kirche Deutschland (DW EKD) und dem Evangelischem Entwicklungsdienst (EED), zu dem auch „Brot für die Welt“ gehört, bis 2013 am künftigen zentralen Standort Berlin entstehen. Die notwendigen Beschlüsse haben die Entscheidungsgremien, die Mitgliederversammlung des EED am 16. Oktober und die Diakonische Konferenz des DW EKD am 23. Oktober 2008 gefasst.

Die bisherigen Standorte der Organisationen in Bonn, Stuttgart und Berlin-Dahlem sollen aufgelöst, die 500 Arbeitsplätze in einem neuen Bürogebäude auf dem Gelände der Berliner Stadtmission an der Lehrter Straße untergebracht werden. Dazu haben die Fusionspartner Diakonie und EED eine Absichtserklärung mit der Berliner Stadtmission unterzeichnet.

Bild: Fotomontage

Fotomontage: Jürgen Schwenzel

Um die neuen Nutzungen zu realisieren, soll die Seniorenwohnanlage Lehrter Straße/ Seydlitzstraße abgerissen werden. Die gegenwärtigen Bewohner sollen laut Rainer Lang aber ebenfalls auf dem Gelände der Stadtmission neugebaute Ersatz-Seniorenwohnungen bekommen, so dass von einer Vertreibung der Bewohner nicht die Rede sein könne, so Lang, vielmehr könnten die Bewohner bessere Qualitätsstandards der Wohnungen erwarten.

Ob sich die Bewohner aber bessere Standards in neuen Wohnungen finanziell leisten können, ist derzeit genauso offen wie die konkreten Bauplanungen. Insofern ist bei der Stadtmission immer noch einiges offen.

8 Kommentare auf "Abriss und Neubau bei der Stadtmission"

  1. 1
    Redaktion says:

    Wir möchten auf ein Wortprotokoll aus der BVV Mitte vom 16.10.2008 hinweisen, zur Beantwortung der Dringlichkeitsanfrage von Bü 90/ Die Grünen zu Bauplänen auf dem Gelände der Berliner Stadtmission und dem Abriss des Seniorenwohnhauses:
    http://www.lehrter-strasse-berlin.net/dateien/Stadtmission/Stadtmission%20Lehrter%2067%20-%20DA%200993-III%20zu%20Seniorenwohnhaus%20Lehrter%2067-%20Seydlitz%2021-22%20aus%20BVV%2016.10.08%20incl.%20Wortprotokoll.pdf
    Es ist immer wieder erhellend und streckenweise auch erheiternd Wortprotokolle zu lesen.

  2. 2
    Susanne Torka says:

    Im Januar 2009 hat die Grüne Fraktion eine Anfrage zur „schleichenden Entmietung“ des Seniorenwohnhauses und zu dem aktuellen Stand des Bauvorhabens für das Bürogebäude der Evangelischen Kirche auf dem Stadtmissionsgelände gestellt. Die Anfrage konnte nicht mehr direkt in der Sitzung beantwortet werden, weil die Zeit für diesen Tagesordnungspunkt schon vorher abgelaufen war. Deshalb jetzt eine schriftliche Antwort, die als pdf hier heruntergeladen werden kann: http://www.lehrter-strasse-berlin.net/dateien/Lehrter_Plaene/1103-III%20GA%20Gr%20Lehrter%2067-Seydlitz%2021%20-%20BewohnerInnen-Vertreibung.pdf

  3. 3

    Innerhalb der Evangelischen Kirche scheint der Neubau weiter diskutiert zu werden. Doch sind keine offiziellen Neuigkeiten bekannt, wie die Beantwortung einer Kleinen Anfrage in der BVV Mitte zeigt, die hier als pdf heruntergeladen werden kann:
    http://www.moabitonline.de/wp-content/uploads/2009/08/KA-0303-III-Gr-Stadtmission-Lehrter-Straße-hier-Umstzung-des-BVV-Beschlusses-Drs.-Nr.-1030-III-vom-20.11.2008.pdf

  4. 4

    Der Betroffenenrat hat einen offenen Brief an die EKD-Ratsvorsitzende geschrieben, der hier heruntergeladen werden kann:
    http://www.moabitonline.de/wp-content/uploads/2009/12/EKD-Kaessmann_Offener-Brief.pdf

  5. 5

    Frau Wrobel hat in der Berliner Woche über Pläne der Stadtmission und Befürchtungen der Senioren, die dort wohnen, berichtet, auf der Seite 1:
    http://www.berliner-woche.de/fileadmin/Wochenblatt-Ausgaben/2010/1002_TG.pdf
    Vermutlich kommt die Stadtmission zur nächsten Betroffenenratssitzung am 2.2.10 um 19 Uhr in den B-Laden um über Pläne zu berichten.

  6. 6
    Frank B. says:

    Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen stellt in der BVV Mitte vom 21.1. folgende Dringlichkeitsanfrage (Drs-Nr. 1514/III vom 19.1.2010):
    1. Welche aktuellen Neubauplanungen sind dem Bezirksamt bekannt, wie und in welcher zeitlichen Abfolge war das Bezirksamt durch wen an den Planungen bzw. damit zusammenhängenden Absprachen / Abstimmungen beteiligt und wie beurteilt das Bezirksamt die Genehmigungsfähigkeit der Planungen?
    2. Was hat das Bezirksamt mit welchem Ergebnis im bisher gelaufenen Verfahren konkret unternommen, um im Sinne des BVV-Beschlusses DS 1030/III zu „Berliner Stadtmission Lehrter/Seydlitzstraße: Entwicklung ermöglichen, Wohnnutzung sichern“ aus der BVV vom 20.11.2008 (siehe oben der Link im Kommentar Nr. 1) tätig zu werden?
    3. Sollten die Planungen – entgegen der Beschlusslage der BVV – den Abriss der (Senioren)-Wohnanlage Lehrter Straße 67 / Seydlitzstraße 21,22 beinhalten, wie gedenkt das Bezirksamt rechtsverbindlich eine sozialverträgliche Lösung für die derzeitigen BewohnerInnen zu gewährleisten?
    Als pdf herunterzuladen: http://www.moabitonline.de/wp-content/uploads/2010/01/BVV-DA-Stadt-Mission-Impossible-Lehrter-67-Seydlitz-21-22-aus-BVV-21.1.10.pdf

  7. 7
    Jürgen Schwenzel says:

    Die Ängste der Bewohner des Abrisses ihrer Wohnhäuser sind berechtigt. In der Beantwortung der im vorigen Kommentar verlinkten Dringlichkeitsanfrage berichtete Herr Gothe in der BVV am 21.01.2010, dass die aktuellen Entwürfe der Neubauplanungen der Stadtmission, in denen das Evangelische Zentrum für Entwicklung und Diakonie und ein Kongresszentrum untergebracht werden sollen, den Abriss der Wohnhäuser vorsehen. Ein Erhalt der bestehenden Wohnhäuser hätte zu einer zu großen Enge geführt.

    Im September war laut seiner Schilderung von der Stadtmission darüber unterrichtet worden, dass die Gespräche der Stadtmission mit den beteiligten fusionierenden Organisationen der evangelischen Kirche die Einigung der Realisierung des Bauprojekts auf dem Gelände der Stadtmission ergeben hatten, und sechs Architekturbüros beauftragt wurden, Entwürfe für eine Neubebauung zu erarbeiten. Am 20.12.2009 sichtete eine Auswahlkommission, der auch Herr Gothe angehörte, die Entwürfe. Dabei schieden vier der Entwürfe aus dem weiteren Verfahren aus. Die zwei anderen Entwürfe sollen von den Büros überarbeitet werden, und im Februar 2010 erneut der Auswahlkommission präsentiert werden.

    Höchste Zeit also, dass sich die Stadtmission auch den Bewohnern der Wohnhäuser und den anderen Anliegern gegenüber öffnet. Denn was es heisst, eine für die jetzigen Bewohnerinnen sozialverträgliche Lösung zu gewährleisten ist eine noch vollkommen unbeantwortete Fragestellung, zu der nicht zuletzt auch die Betrachtung von Einzelfällen hinzugehört. Hieran wird sich die Stadtmission messen lassen müssen, wenn auch offenbar Skepsis gegemüber der Stadtmission angemessen ist. „Die Stadtmission mauert schon bevor überhaupt gebaut wird“, skiziierte Frank Bertermann in der BVV seinen Eindruck der Stadtmissionsvertreter bei einem BVV-Sozialausschusstermin im vergangenen Jahr zu dem Thema.

  8. 8
    Redaktion says:

    Am 25.1. trafen sich im B-Laden Mieter der Häuser Lehrter Straße 68 und Seydlitzstraße 21/22 (früheres Seniorenwohnhaus, in dem noch der Großteil der Wohnungen von SeniorInnen belegt ist) mit einem Vertreter der verdi-Betriebsgruppe des Evangelischen Entwicklungsdienstes aus Bonn, um sich auszutauschen.
    Am 26.1. informierte die Berliner Stadtmission ihre Mieter über den geplantes Abriss des Hauses.
    Die Vermutungen haben sich also bestätigt.
    Am 2.2. wird Martin Zwick, Berliner Stadtmission auf der Betroffenenratssitzung über die Pläne informieren.
    ______________
    Erinnern wir uns noch an die Berliner Woche von Oktober 2008?
    Sie ist hier zu finden im Kommentar Nr. 2: http://www.moabitonline.de/687
    Weitere Diskussionen zur Stadtmission beim aktuellen Artikel „Senioren müssen umziehen!“:http://www.moabitonline.de/2380
    Der neueste Artikel zum abgesagten Bauvorhaben – hier kann weiter kommentiert weriden: http://www.moabitonline.de/5786