So können Sie mitmachen!

Mode und Pose auf dem Arminiusstraßenfest

Der Beginn des Konzertsommers im Englischen Garten und ein Wochenende der Straßenfeste in Moabit liegt hinter uns. Über das auf der Gotzkowskystraße berichtete das Quartiersmanagement Moabit West mit vielen bunten Bildern. Auch zum Fest rund um die Arminius(Zunft)halle kamen an beiden Nachmittagen viele Besucher. Die Darbietungen auf der Bühne überzeugten, trotz langer Pausen zwischen ihnen. Hier stellen wir „Moabit in Fashion“ eine lustige Straßenaktion auf dem Arminiusstraßenfest vor.

Die Posen für Moabit:

Inga, Schöpferin des Labels einundzwanzig, fotografierte kleine und große Besucherinnen und Besucher, die für Moabit posierten. Mit dem charakteristischen Handzeichen oder auch ohne, mit T-Shirts oder Taschen von einundzwanzig oder mit Tüchern, Hüten, Brillen aus dem Modefundus: die lustigen Posen sind unten in der Galerie zu bestaunen. Die Siegerpose hier rechts im Bild. Der Gewinn:  Moabit-Souvenirs, dinga-Kleinigkeiten und ein einundzwanzig Beutel mit weiteren Produkten aus der Zunfthalle im Wert von etwa 60 Euro.

Die Kleider für Moabit:

Viel Spaß gemacht hat neben dem Verkleiden und Posieren die Mode-Aktion, ausgedacht von Coralynn und Ilona. Die beiden  Modedesignerinnen haben Räume in der früheren Pension, jetzt das (Zunft)atelier, gemietet. Wir wollen in Kürze ausführlicher über sie berichten. Sie stellten interessante Stoffe und Accessoires zur Verfügung, die an einer Schaufensterpuppe zum Kleid drapiert werden konnten. Gewonnen hat ein echtes Moabit-Kleid. Grün leuchten großer und kleiner Tiergarten, die Spree schlängelt sich als blaues Band um die Hüften, karierte Herzen symbolisieren die JVA und auch ein kleine braune Applikation fehlt nicht. Was die wohl darstellen soll? Der Preis: das entworfene Kleid wird auf Maß geschneidert.

 

Galerie der Posen:

Galerie der Kleider:

Schreibe einen Kommentar

Beachte bitte die Netiquette!