So können Sie mitmachen!

Vernissage »In den Raum zeichnen – verdichten«

19.05.2017 19:00 Uhr
Galerie Nord – Kunstverein Tiergarten
Turmstraße 75 10551 Berlin

mit Arbeiten von Gisela von Bruchhausen, Harriet Groß, Betina Kuntzsch, Angela Lubic, Andreas Schmid, Diana Sirianni, Susanne Specht, Matthäus Thoma, Pomona Zipser

Eröffnung: Freitag, 19. Mai, 19 Uhr
Begrüßung: Ralf F. Hartmann
Einführung: Claudia Busching und Pomona Zipser

Installation Pomona Zipser

Pomona Zipser

Lineare Skulptur zeichnet in den Raum, direkt und körperlich: Damit erweitert sie die Fläche, den klassischen Raum der Zeichnung, um eine dritte Dimension. Lineare Skulptur vollzieht eine extreme Reduktion von Volumen, eine Eroberung und Einschließung von leerem Raum.

Die Ausstellungsreihe „In den Raum zeichnen“ der Malerin Claudia Busching und der Bildhauerin Pomona Zipser untersucht künstlerische Formen der Aneignung von Raum sowie der Produktion dreidimensionaler Universen. Anhand der vorgeschlagenen Lesarten linearer Skulptur – umreißen, verdichten, spuren – leistet sie einen Beitrag zum aktuellen Kunstdiskurs über die Linie.

Installation Harriet Groß

Harriet Groß

Die Ausstellungsbesucher sind eingeladen, sich durch räumliche Kompositionen zu bewegen, die sich in erster Linie intuitiv erschließen. Skulptur, Installation und Video, kleine oder ausufernde, zeitgenössische und historische Positionen bekannter und weniger bekannter Künstler setzen den Raum unter Spannung. Interaktionen und ungewohnte Nachbarschaften der ausgestellten Werke bringen verborgene inhaltliche Korrespondenzen zum Vorschein.

Künstler definieren den Raum, indem sie Schnüre, Drähte, Latten und Stäbe, Klebebänder und Leuchtstoffröhren hängen, biegen, verschrauben und verspannen. Die Kanten gekippter Flächen, filmisch animierte Linien und nicht greifbare Medien wie Licht und Schatten verwandeln und materialisieren sich zu Spuren tatsächlicher oder vorgestellter Bewegung¬ –die Dimension der Zeit kommt erweiternd hinzu.

Ausstellungszeitraum
20.05.2017 – 24.06.2017, Dienstag bis Samstag, 13 bis 19 Uhr

Begleitende Veranstaltungen

1. Juni, 19 Uhr
Expansion aus der Kompression: Ein Rundgang durch die skulpturalen Raumzeichnungen in der Galerie Nord
mit Dr. Andreas Schalhorn

11. Juni, 14 bis 17 Uhr
Stadtspaziergang. Lineare Kunst im öffentlichen Raum.
mit Prof. Dr. Stefanie Endlich und Dr. Ralf F. Hartmann
Treffpunkt: U9 Hansaplatz, am GRIPS-Theater (fällt bei starkem Regen aus)

18. Juni 2017
Unterwegs im Stadtraum – alle drei Ausstellungen (s.u.) an einem Nachmittag!
Im Gespräch mit den Galerieleiter*innen und Kuratorinnen, unterwegs von Galerie zu Galerie, vorbei an Kunstwerken im öffentlichen Raum, mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln.
13 Uhr Haus am Kleistpark, 15 Uhr Galerie Nord I Kunstverein Tiergarten, 17 Uhr Galerie Parterre Berlin. Ab 18.30 Uhr Abschluss des Kunstnachmittages im Pratergarten.

www.kunstverein-tiergarten.de

Weitere Ausstellungen:
Galerie Parterre Berlin, 25.4.–18.6.2017
In den Raum zeichnen – umreißen
mit Arbeiten von Monika Brandmeier, Jeongmoon Choi, Christoph M. Gais, Betina Kuntzsch, Norbert Kricke u.a.

Haus am Kleistpark, 15.6.–13.8.2017
In den Raum zeichnen – spuren
mit Arbeiten von Olaf Bastigkeit, Hartmut Böhm, Ka Bomhardt, Claudia Busching, Carola Dinges, Kerstin Ergenzinger, Renate Hampke, Axel Lieber, Matschinsky-Denninghoff, Johannes Pfeiffer, Ev Pommer, Ursula Sax, Beate Terfloth, Asako Tokitsu und Bignia Wehrli.