So können Sie mitmachen!

Dialog-Veranstaltung zu den Voruntersuchungen für eine Verlängerung der Straßenbahn über den U-Bhf Turmstraße hinaus

17.10.2017 18:00 Uhr
Reformationskirche
Beusselstraße 35 10553 Berlin

Nach aktuellen Planungen wird die Verlängerung der Straßenbahnstrecke vom Hauptbahnhof bis zum U-Bahnhof Turmstraße im Jahr 2020 in Betrieb gehen. Die untersuchten Varianten für diese Streckenverlängerung werden voraussichtlich noch in diesem Jahr detailiiert in einer Bügerinformationsveranstaltung erläutert und diskutiert und im anschließenden förmlichen Planfeststellungsverfahren ausgelegt werden. Im Hinblick auf die langfristige Netzentwicklung ist auch der Endpunkt am U-Bhf. Turmstraße nur als Zwischenschritt zu betrachten.

Im aktuellen Stadtentwicklungsplan Verkehr (StEP Verkehr) ist eine Verlängerung der Straßenbahn vom U-Bahnhof Turmstraße bis zum Virchow-Klinikum als Infrastruktur-Langfristvorhaben enthalten. Am Virchow-Klinikum würde eine Verknüpfung mit dem bestehenden Straßenbahnnetz hergestellt werden. Dadurch könnten neue Nachfragerelationen im ÖPNV abgebildet werden. Im Verlauf der Trasse bestünde am S-Bahnhof Beusselstraße zudem eine Umsteigemöglichkeit zum S-Bahn-Ring.

Der StEP Verkehr und der Koalitionsvertrag der Landesregierung weisen zudem auf eine Verlängerungsoption der Straßenbahn vom U-Bahnhof Turmstraße zum U-Bahnhof Mierendorffplatz (U7) hin. Dabei wäre auch eine Fortführung bis zum Bahnhof Jungfernheide (Regional-, S- und U-Bahn) vorstellbar.

Die Senats­verwaltung für Umwelt, Verkehr und Klima­schutz lädt zu einer Dialog­ver­anstal­tung über die weitere(n) Straßen­bahn­ver­länge­rung(en) über den U-Bahn­hof Turm­straße hinaus als sogenannte „frühe Öffentlich­­keits­­betei­ligung“ am Dienstag, 17. Oktober 2017, 18 Uhr in der Refor­ma­tions­kirche, Beusselstraße 35, insbesondere Bürger*innen in Moabit West und dem Bereich Mierendorff-Insel ein.

In der Veranstaltung in Form eines Bürgerdialoges soll gemäß § 25 Abs. 3 VwVfG frühzeitig über die Ziele des Vorhabens, die Mittel, es zu verwirklichen, und die voraussichtlichen Auswirkungen des Vorhabens unterrichtet und der betroffenen Öffentlichkeit soll Gelegenheit zur Äußerung und zur Erörterung gegeben werden.

Die Voruntersuchungen zur Straßenbahnverlängerung sind im Januar 2017 gestartet und nun so weit gediehen, dass die Bürger*innen vor Ort frühzeitig einbezogen werden können. Der Untersuchungsraum beinhaltet die Verkehrskorridore vom U-Bahnhof Turmstraße bis zum Virchow-Klinikum einerseits sowie zum Bahnhof Jungfernheide andererseits und erstreckt sich über zwei Bezirke, Mitte und Charlottenburg-Wilmersdorf.

Die Untersuchungskorridore zur weiteren Straßenbahnnetzerweiterung über U-Turmstraße hinaus, Quelle: SenUVK

Derzeit wird für beide Korridore aus einem Spektrum möglicher Varianten der Streckenführung die jeweilige Vorzugsvariante ermittelt. Anschließend ist deren Machbarkeit nachzuweisen und die Wirtschaftlichkeit der Maßnahme zu untersuchen. Die Kosten der Straßenbahnneubaustrecke können erst mit Festlegung der Vorzugstrasse abgeschätzt werden. Der Abschluss der Voruntersuchungen ist für Ende des Jahres 2017 vorgesehen.

Weitere Informationen zur Verlängerung der Straßenbahn über Turmstraße hinaus sind veröffentlicht unter http://www.berlin.de/senuvk/verkehr/politik_planung/oepnv/netzplanung/de/tram_turmstrasse.shtml

Eine Möglichkeit zur Onlinebeteiligung im Rahmen der „frühen Öffentlichkeitsbeteiligung“ wird vom 18. Oktober 2017 bis 15. November 2017 unter: www.berlin.de/sen/uvk beziehungsweise www.mein.berlin.de bestehen.

Der ersten Bürger*Innendialogveranstaltung zur Straßenbahnnetzerweiterung über den U-Bhf. Turmstraße hinaus sollen zwei weitere Dialogveranstaltungen folgen: In der 3. Dialogveranstaltung soll eine Entwurfsplanung vorgestellt werden. Vor dem formellen Planfeststellungsverfahren soll in einer Bürgerinformationsveranstaltung die für die Planfeststellung vorgesehen Planung vorab präsentiert und Fragen beantwortet werden.