So können Sie mitmachen!

Konzept*Feuerpudel, anonyme Lesebühne

11.01.2018 21:00 Uhr
Neue Nachbarschaft
Beusselstraße 26 10553 Berlin

Das Konzept*Feuerpudel ist eine monatliche Lesebühne für Autor*innen in Berlin. Oder sollte es „Vorlesebühne“ heißen? Denn beim Pudel liest einer, namentlich Diether Kabow, Texte vor, deren Urheber*innen sich anonym unters Publikum mischen. Auf diese Weise geben wir schreibenden Menschen die Möglichkeit, ihre Texte unter die Leute zu bringen, ohne dass sie selbst performen. Warum? Weil die Wirkung des Textes dann nicht von der Person der*des Autor*in abhängt. Autor*nnen können heimlich im Publikum sitzen, sich gemütlich einen antrinken, unerkannt über ihre Texte sprechen oder einfach nur beobachten, wie ihre Texte – und nicht sie selbst – ankommen.

Mittendrin wird Vanessa Weser ein Interview mit einem Gast führen, Ziel: Die Klärung der wichtigsten Fragen für fast alles, was mit Text zu tun hat. Am 11. Januar ist Prof. Dr. Stephan Porombka zu Gast – wir rollen schonmal alle roten Teppiche aus, die die Neue Nachbarschaft zu bieten hat.

Jede*r ist herzlich eingeladen, uns Texte einzureichen. Das geht per email an feuerpudel(ät)gleiswildnis.de.

Der Text möge selbst verfasst und nicht wesentlich länger als 5 Minuten sein. Einsendeschluss ist der 01. Januar, landläufig auch Neujahr genannt. Bei zu vielen Einsendungen entscheidet das Los. Wir sagen Bescheid.

Ein*e Illustrator*in begleitet die gelesenen Texte mit den Mitteln der Wahl und lässt live Illustrationen dazu entstehen. Die drei bestplatzierten Texte erhalten die Illustration zu ihrem Text als Preis.

Wer sich als Illustrator*in beim Feuerpudel verdingen möchte, melde sich bitte ebenfalls unter feuerpudel@gleiswildnis.de

Durch Publikumsentscheid werden gegen 22:00 Uhr drei Gewinner*Innen herbeigeführt. Wir beglückwünschen sie herzlich und lassen den Abend den Umständen entsprechend ausklingen.

Eintritt: frei, wir freuen uns über Spenden