So können Sie mitmachen!

Musa Jalil – ein tatarischer Dichter in Moabit

rightcolimage

Die russisch-deutsche Literaturwerkstatt „Moabiter Dichter“ unter der Leitung von Nora Gaydukova lud im Juni zu einem Gedenkabend für den tatarischen Widerstandskämpfer und Dichter Musa Jalil (1906-1944) ins Stadtschloss Moabit ein. Die Literatur-Gruppe hat bereits zwei deutsch-russische Bücher herausgegeben[…]



Spannende Vergangenheit

Als ich in den 70er Jahren nach Moabit zog, war die Turmstraße eine belebte Einkaufsstraße mit vielen Geschäften und mehreren Kaufhäusern: Karstadt Ecke Ottostraße, Höffner Ecke Gotzkowskystraße, Woolworth Ecke Oldenburger Straße und Hertie Ecke Wilhelmshavener Straße. Im Laufe[…]



Kino für Moabit

rightcolimage

Maren Dorner organisiert seit Juli 2011 das Kinocafé für Moabit Als Maren Dorner vor einigen Jahren nach Moabit zog, fiel ihr schnell ein großes Manko auf: Es gab kein „richtiges“, d.h. kein „altes“ Kino mehr im Gebiet (der[…]



Erinnerungen an das alte Stadtbad

Das alte Stadtbad in der Turmstraße war klein, nicht zu vergleichen mit dem in der Seidlitzstraße. Dafür ging es aber teilweise sehr gemütlich zu. Wir sind jeden Sonnabend gleich früh um 8 Uhr schwimmen gegangen. Es waren immer[…]



Wohnen in Moabit – vor 30 Jahren

Da hat mich doch neulich ein Student gefragt, ob man eigentlich heute besser in Moabit lebt als früher. Nun, wann ist früher? Ich lebe seit Anfang der 1980er Jahre in Moabit und meine Antwort fällt – mit kleinen[…]



Die Turmstraße 1964

rightcolimage

Im Jahr 1964 sendete die SFB-Abendschau eine kleine Serie mit Fahrten durch West-Berliner Einkaufsstraßen. Damit wollte sie den Brüdern und Schwestern im Ostteil der Stadt zeigen, wie sich der Westen verändert. Mit dabei die Turmstraße, in der aufmerksame[…]



Bau der Kanäle und Häfen rund um Moabit

rightcolimage

Dass Moabit eine Insel ist, die nur über 25 Brücken erreicht werden kann, fällt im Alltag kaum auf. Heutzutage wertet die Spree im Süden den Stadtteil auf, denn Wasserlagen sind beliebt. Fast durchgehend wird sie begleitet von Erholungswegen[…]



Der König vom Feuerland

rightcolimage

Bosetzkys neuer dokumentarischer Roman über August Borsig Einen ganz schön dicken Schinken hat Horst Bosetzky, der emeritierte Soziologieprofessor, Krimi- und Bestsellerautor über den „König der Lokomotiven“ vorgelegt: 365 Seiten inklusive Prolog und Epilog. Letzteren sollte man wirklich erst[…]



Frack vor Graffiti

rightcolimage

Moabit hat eine Geschichte, die im vorletzten Jahrhundert so richtig Fahrt aufnahm. Nach Raupenzucht, Seehandlung, Porzellanmanufaktur und Maschinenbauanstalt kamen endlich auch Bewohner. Der Ort entwickelte sich zum Wohnquartier und viele Gebäude aus dieser Zeit stehen noch heute. Doch[…]



Krefelder Straße 20 – neue Stolpersteine

rightcolimage

Am 8. Oktober 2011, kurz vor dem 70. Jahrestag des Beginns der Deportationen von Jüdinnnen und Juden aus Berlin, hat der Künstler Gunter Demnig vor dem Haus Krefelder Straße 20 drei neue Stolpersteine verlegt. Mit ihnen erinnert die[…]