So können Sie mitmachen!

Beiträge zum Stichwort ‘ Erinnerungen ’

Ein vermeidbarer Tod – Erinnerung an Ulli S.

rightcolimage

Ulli S. hatte einige Jahre im Berliner Bezirk Moabit in der Rostocker Straße gelebt. Er war Koch. Unsere erste Begegnung fand im Frühsommer 2006 in einer Speisegaststätte in der Wiclefstraße/ Beusselstraße statt. Es gab recht gutes Essen deutscher[…]



„Es hat mich gerettet, dass ich so schlecht im Turnen war“

rightcolimage

Kurt Zillmann erinnert sich an seine Kindheit in Moabit zur Zeit des Nationalsozialismus – aufgezeichnet von Elke Fenster, März 2012 Kurt Zillmann, geboren 1932, wohnte mit seinen Eltern in der Rostocker Straße. Von 1938 bis 1942 besuchte er[…]



Meine Kindheit in Moabit

Ich bin in der Nachkriegszeit geboren und lebte mit meinen Eltern, einem Bruder und Großeltern in einer Wohnung in der Rathenower Straße. Gern erinnere ich mich an die Zeit von damals zurück. Es gab weder Fernsehen noch Telefon.[…]



Auch die Nachtigall will im Kanzlergarten trällern

Eigentlich hatte ich schon lange vorgehabt, den Moabiter Werder in aller Heimlichkeit noch einmal aufzusuchen und den Charme seiner Urwüchsigkeit auf mich wirken zu lassen. Doch unverhofft bot sich ein ganz offizieller Presserundgang an. Der Grund? Man kämpft,[…]



Ein Sommer in Berlin-Moabit: Perleberger Str. 13

Ich war gerade nach Moabit gezogen. Es war mein erster Sommer in Berlin nach 25 Jahren. Man schrieb das Jahr 1984 – also fünf Jahre vor der Wende. Während ich mich auf Berlin freute, warteten die Berliner darauf[…]



Am Stephankiez rauchten die Köpfe

Das Volk von Moabit war schon in den 90er Jahren umtriebig… und auf der Suche nach Rezepten für ein nachhaltiges Leben, wie man neu-deutsch so treffend sagte. Die alt Eingesessenen werden noch den “Blickwinkel“ kennen – jene Zeitung[…]



Mein Moabit

Ich hab’s gehört und niedergeschrieben: Das Zauberwort Da hatte einer Appetit. Und die Auslage mit den gebackenen Brötchen, daneben aber auch die Wurst- und Fleischqualitäten ließen ihn in dieses kombinierte Geschäft stürmen. Und so stand er vor der[…]



Multi-Kulti-Moabit

Mit meinem Mann lebe ich seit 1978 in Moabit. Eigentlich sind wir hier damals durch Zufall gelandet, weil es hier eine kleine aber bezahlbare Wohnung für uns gab. 1984 sind wir dann in eine große aber auch bezahlbare[…]



Spannende Vergangenheit

Als ich in den 70er Jahren nach Moabit zog, war die Turmstraße eine belebte Einkaufsstraße mit vielen Geschäften und mehreren Kaufhäusern: Karstadt Ecke Ottostraße, Höffner Ecke Gotzkowskystraße, Woolworth Ecke Oldenburger Straße und Hertie Ecke Wilhelmshavener Straße. Im Laufe[…]



Pechvogel

Bevor mein Freund und ich zusammenzogen, wohnte er in der Zille Siedlung Moabit und ich im Prenzlauer Berg. Zu diesem Zeitpunkt brauchte ich jobtechnisch ab und zu einen fahrbaren Untersatz und borgte mir das Auto meiner Mutter. Nie[…]