So können Sie mitmachen!

Beiträge zum Stichwort ‘ Wohnen ’

Perleberger Straße 29 – die Masche mit der Kunst

Vor knapp zwei Jahren hat MoabitOnline kurz über das „Haus, an dem die Englein schweben“ berichtet und sich gefragt, welcher Künstler sich dort wohl „ausgetobt“ habe. Das Rätsel wurde gelöst! Natürlich war dieser Blickwinkel ein wenig einseitig; zugegeben.[…]



Die EB GROUP hat 190 Wohnungen im Stephankiez gekauft

Bereits im Sommer meldete die Immobilienzeitung, dass die Berliner EB GROUP 190 Wohnungen im Stephankiez gekauft hat. Es handelt sich um die Häuser Stephanstraße 30-36 sowie Salzwedeler Straße 15 und 17, für die sie 11,5 Mio. € auf[…]



Kiezspaziergang zu Brennpunkten der Gentrifizierung

rightcolimage

Am kommenden Samstag startet der erste Kiezspaziergang des Runden Tischs gegen Gentrifizierung in Moabit. Es werden Brennpunkte der Gentrifizierung im Südlichen Moabit vorgestellt. Häuser, aus denen die bisherigen Mieter_innen ausziehen mussten, weil sie in Eigentumswohnungen aufgeteilt oder modernisiert[…]



Künstlerinnen bei der Kundgebung Calvinstraße 21 am 27. August

rightcolimage

Nach etwa einer halben Stunde gab es einige Minuten der Ruhe,  Besinnung und der Nachdenklichkeit: Die Mezzosopranistin Kim Seligsohn trug eine Arie von J.S Bach und Summertime von G. Gershwin vor, kraftvoll und ausdrucksstark. Und doch war es[…]



„Das Wohnungsproblem brennt überall unter den Nägeln“

rightcolimage

Ephraim Gothe (SPD) ist seit 2012 Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt. Zuvor war der Stadtplaner Stadtrat für Stadtentwicklung im Bezirk Mitte. Herr Gothe, bevor Sie vor zwei Jahren Staatssekretär wurden, hatte Berlin nach offiziellen Angaben[…]



Verdrängung in die Überbelegung

Immer mehr Menschen müssen auf immer kleinerem Raum leben Verdrängung findet in Berlin nicht mehr nur stadträumlich statt: Denn inzwischen haben Haushalte mit geringen Einkommen selbst in Randbezirken wie Spandau oder Hellersdorf immer weniger Chancen, regulär Wohnungen zu[…]



Keine Großstadt ohne Zuwanderung

rightcolimage

Es waren Hugenotten und jüdische Zuwanderer, die unter Friedrich dem Großen für einen enormen kulturellen und intellektuellen Schub in Berlin sorgten. Es waren einfache Handwerker und Arbeiter aus dem thüringischen Vogtland, die die einstige Sandwüste vor dem „Rosenthaler[…]



Milieuschutz auch in Wedding und Moabit?

„Bezirkskonferenz – Strategien gegen Verdrängung“ des Runden Tisches Gentrifizierung Moabit  „Luxuswohnungen sind in Berlin nahezu ausverkauft. Der Markt stagniert, weil es kein adäquates Angebot mehr gibt, um die Nachfrage zu stillen.“ Ring Deutscher Makler, 4. Juni 2013 Drastisch[…]



Wohnen in Moabit – Veranstaltungen, Diskussionen, Aktionen

Steigende Mieten, Luxusmodernisierung, Umwandlung in Eigentums- oder Ferienwohnungen, Verdrängung aus der Innenstadt …  und Strategien gegen diese Entwicklung – das sind die Themen einer Reihe von Veranstaltungen in Moabit, immer am Dienstag in den kommenden Wochen. Hier hat[…]



Wandel aber nicht immer Gentrifizierung

Von überall tönt es her „Moabit wird gentrifiziert“. Reiche kommen und kaufen Wohnungen. Mieten steigen und verdrängen diejenigen, die auf niedrige Mieten angewiesen sind. Das sogenannte Sternenhaus vermarktet von Ziegert Immobilien in der Stephanstraße 61 gehört laut Artikel[…]