So können Sie mitmachen!

Gasalarm bei Straßenbeleuchtung

Eine „kopflos“ gewordene Gaslaterne löste am Sonntag mittag Gasalarm in der Lehrter Straße aus. Ein Auto war mit geringer Geschwindigkeit gegen die Laterne gestoßen, wobei der Leuchtkörper der Laterne herabfiel und in der Folge  Gas ausströmte. Die Feuerwehr sicherte  die Gefahrenstelle und verschloss provisorisch die beiden Austrittsstellen des strömenden Gases, bis ein Mitarbeiter der Stadtlicht Berlin den schadhaften Teil fachmännisch absperrte. Vermutet wird, dass die fragliche Laterne schon Schäden aufgewiesen haben muss, damit die Erschütterung durch den Unfall ein Herausbrechen des Leuchtkörpers bewirken konnte.

Die Feuerwehr sichert den Bereich ab...... und verschliesst provisorisch die GasaustrittsöffnungenSo sollte eine Laterne aussehen - allerdings nicht am Tag...Der abgebrochene Leuchtkörper

2 Kommentare auf "Gasalarm bei Straßenbeleuchtung"

  1. 1
    Aro Kuhrt says:

    Ach, das erinnert mich an meine Kindheit. Ein Tritt – und die Laterne war an. Oder aus, je nachdem. Gerne sind wir auch hochgeklettert und haben an dem Metallring gezogen, um die sie ebenfalls aus- oder einzuschalten.
    Mit der geplanten Umstellung aller Gaslaternen auf LED-Lampen wird auch das der Vergangenheit angehören. Glücklicherweise gibt es aber noch den Deluminator (Entleuchter), auch wenn der sehr selten ist 😉

  2. 2
    Windhund says:

    Gaslaternen sind ein Interessantes Thema und dazu auch Untrennbar mit Berlin verbunden . Leider sollen sie nach und nach aus dem Berliner Stadtbild verschwinden . Wer sich genauer Informieren möchte , sollte unbedingt auf http://www.progaslicht.de vorbeischauen . Rettet die Gaslaternen !

Schreibe einen Kommentar

Beachte bitte die Netiquette!