So können Sie mitmachen!

Ein Herz für Kinder

Die Moabiter Kinder verehren ihn – Thomas Englert, ihren Lern-Paten

Thomas-au-250sThomas Englert ist ein Mann mit Charisma. Seine Persönlichkeit strahlt und ist sicher ein Grund dafür, dass er mit den Schülern so gut vorankommt. Als Rentner hilft er ihnen seit 2012 ehrenamtlich an der Kurt-Tucholsky-Grundschule, Rathenower Straße und der Moabiter Grundschule, Paulstraße. Er übt mit den Kindern einzeln Rechtschreibung, Lesen oder Englisch.

Oft spricht er mit ihnen über ganz normale Dinge, wie z.B. die Jahreszeiten und Monate, berichtigt Fehler, hört zu. „Nicht mit Gewalt, denn man muss ein Kind schützen und behüten“, ist seine feste Überzeugung. „Manche bekommen zu Hause kein Frühstück, bevor sie losgehen. Wie können sie da aufmerksam lernen? Andere sind verspielt und begreifen selbst in der 4. Klasse noch nicht den Ernst des Lernens“, erzählt er. Als Lern-Pate möchte Thomas Englert die Kinder motivieren und unterstützen, damit sie das Schuljahr schaffen und sich entwickeln, denn „Kein Talent soll verschüttet bleiben!“ Englert wohnt seit fast 20 Jahren in der Pritzwalker Straße.

Sein Ehrenamt begann er bereits vor 15 Jahren – nach Ausbildungen beim Roten Kreuz betreute er häuslich vernachlässigte Kleinkinder im Krankenhaus. Später kümmerte er sich bei der Diakonie um Demenzkranke und war auch Sterbebegleiter. Besonders ans Herz gewachsen ist ihm das Kinderhospiz Sonnenhof, wo todkranke Kinder gepflegt werden. Für seinen selbstlosen Einsatz erhielt er seit 1999 hohe Ehrungen vom Bundespräsidenten, vom Senat und dem Regierenden Bürgermeister. Und er will weiter machen – welch ein Glück für Moabit.

Text: Gudrun Radev, Fotos: Jürgen Schwenzel

Zuerst erschienen in: 21o Ost, QM Quartierszeitung Moabit-Ost, Ausgabe 14, April/Mai 2013 in der Rubrik Kiezhelden

Nachtrag:Diana-aus-200
Am 8. März 2014 hat der Verbund für Nachbarschaft und Selbsthilfe in Moabit Thomas Englert mit dem Klara-Franke-Preis 2014, dem Preis für gute Nachbartschaft, für sein vielfältiges Engagement ausgezeichnet.

Gleichzeitig wurde Diana Henniges für ihr Engagement für Flüchtlinge in Moabit ausgezeichnet. Sie hat die Initiative „Moabit hilft“ gegründet, die neben Spendensammlungen, ein Willkommensfest organisiert hat und sich weiterhin kontinuierlich für die Menschen im Notaufnahmeheim des ASB in Alt-Moabit einsetzt, mit Deutschunterricht, Aktivitäten im Kinderspielraum und vielem mehr. Die Laudatio für Diana Henniges hielt Jutta Schauer-Oldenburg, die für Thomas Englert Klara Frankes Tochter Ingrid Thorius.

Bericht über die Preisverleihung in der Berliner Woche und Berliner Abendblatt.

Schreibe einen Kommentar

Beachte bitte die Netiquette!